Blog

Fuhrparktreff.de

So senken Sie den Kraftstoffverbrauch Ihrer Fahrzeugflotte

Das die Krafstoffkosten neben dem Wertverlust zu den höchsten Kosten eines Fahrzeugs gehören, ist kein großes Geheimnis.

Doch wie senkt man nun den Kraftstoffverbrauch?
Eine geänderte Car-Policy, die den Fahrzeugnutzern verbrauchsgünstigere Fahrzeuge vorschreibt, garantiert noch lange keine Kraftstoff-Einsparung. Denn was bringt das sparsamste Fahrzeug, wenn der Fahrer das Gaspedal ständig bis zum Bodenblech durchdrückt? Oder was nützt das verbrauchsärmste Fahrzeug, wenn der Fahrzeugnutzer das Fahrzeug dann mit Breitreifen und anderen kraftstofftreibenden Zusatzaustattungen bestellen darf.

Letztendlich sind es die Fahrer und die Fuhrparkmanager, die den Kraftstoffverbrauch der Fahrzeugflotte maßgeblich beeinflussen. Der Fuhrparkmanager ist derjenige der die Fahrzeuge vorgibt und die Verbräuche überwacht. Und der Fahrer ist  für den tatsächlich „gefahrenen Kraftstoffverbrauch“ verantwortlich. Zu einem sparsamen Fahrzeug gehört auch ein sparsamer Fahrer!

Wie motiviert man Fahrer zu einer spritsparenden Fahrweise?
Eine gute Möglichkeit die Fahrzeugnutzer zu motivieren, ist die Einführung eines Spritsparwettbewerbs. Dazu gibt es verschiedene Modelle.

Spritsparwettbewerb Modell 1:

Der Fahrer fährt praktisch gegen sich selber. Referenz ist hier der eigene Vormonats-Verbrauch des jeweiligen Fahrers. Derjenige, der seinen eigenen „Referenz-Verbrauch“ am deutlichsten unterbietet, landet in der Liste ganz oben und wird belohnt. Nachteil dieses Modells ist die fehlende Langzeitmotivation. Denn hat der Fahrer erstmal einen Wert erreicht der nicht mehr zu toppen ist, ist der Wettbewerb für den Fahrer eigentlich zu Ende.

Spritsparwettbewerb Modell 2:

Der Fahrer fährt gegen einen vorgegebenen Sollverbrauch. Diejenigen Fahrer, die den Sollverbrauch am meisten unterbieten, werden entsprechend belohnt. Dabei kann der Sollverbrauch frei festgelegt werden. Das kann dann entweder die Herstellervorgabe sein. Oder auch die Vorgabe aus einem praktischen Fahrversuch (Eco-Training…)

Beide Modelle haben eines gemeinsam. Damit das Ganze funktioniert sind korrekte Kilometerangaben beim Tanken, sowie die Überwachung der Verbräuche notwendig.  Das ist leider bei vielen Fuhrparks nicht der Fall. Wie man dem aber effektiv begegnet, und wie man einen fairen Spritsparwettbewerb ins Leben ruft, erfahren Sie in Kürze.

 

 

 

 

 

 

 

0 comments…

Leave a Comment