Spritspar-Projekt bewirkt 20 Tonnen CO2-Einsparung

6. Juli 2015

Pohl BoskampBei Pohl-Boskamp stehen die Zeichen auf Grün. Und das gilt nicht nur für die Marke „Gelo“. Nachdem man bereits seit 2008 bei der Stromgewinnung verstärkt auf grüne Energie setzt, stand 2014 der Fuhrpark des Unternehmens im Fokus einer Umweltmaßnahme der besonderen Art. Mit der Durchführung eines Spritspar-Wettbewerbes konnten die Fahrzeugnutzer auf spielerische Art und Weise einen nachhaltigen Beitrag zur Emissionsreduzierung leisten.

Unterstützung durch die „Spritsparprofis“

Mit der Durchführung des Wettbewerbes wurden die „Spritsparprofis“ – eine Kooperation der Firmen FleetExpert und Mausfeld Fuhrparkberatung – beauftragt. Bei dem von ihnen entwickelten Spritsparwettbewerb Eco²Save werden die Fahrzeugnutzer nicht nur für eine sparsame Fahrweise belohnt, sondern auch für die Angabe korrekter Kilometerstände. Eine weitere Besonderheit ist, dass die Nutzer nur gegen ihren eigenen Referenzverbrauch fahren und keiner den Verbrauch des anderen kennt. Das gewährleistet größtmögliche Fairness und erspart Diskussionen. ( http://www.spritsparprofis.de )

Durchschnittsverbrauch vor Wettbewerbsbeginn 6,72 l/100 km

Zunächst mussten für alle Teilnehmer die jeweiligen Referenzverbräuche ermittelt werden. Hierzu wurden die Tankkartenabrechnungen der letzten drei Monate ausgewertet und die Durchschnittsverbräuche pro Fahrzeug errechnet. Für die Gesamtflotte der 90 teilnehmenden Fahrzeuge ergab sich ein Durchschnittsverbrauch von 6,72 l/100 km. Nachdem den Teilnehmern die Spielregeln im Rahmen einer Vertriebstagung durch die „Spritsparprofis“ erläutert wurden, startete der Wettbewerb zum 01.10.2014. Nun galt es, möglichst viele Punkte zu sammeln, um am Ende, d.h. nach sechs Monaten, möglichst weit oben in der Punktetabelle zu stehen. Denn für die ersten 10 Plätze wurden attraktive Sachprämien mit Bezug zur Ökologie ausgelobt.

Nachhaltige Verbrauchsreduzierung

Obwohl die Referenzverbräuche in den Sommermonaten ermittelt wurden und der Kraftstoffverbrauch in dieser Zeit witterungsbedingt um ca. einen halben Liter niedriger liegt als in den Wintermonaten, stellte sich schnell heraus, dass sich durch eine bewusste Fahrweise dauerhafte Verbrauchsreduzierungen realisieren lassen. So konnten 25% der Teilnehmer einen Verbrauch von weniger als 6,0 l/100 km erreichen. Insgesamt lag der Durchschnittsverbrauch in der Zeit zwischen Oktober 2014 und März 2015 bei 6,36 l/100 km und damit 5,31% unter dem Ausgangswert. Im Ergebnis wurden 7.619 Liter weniger Kraftsoff verbraucht und 20 Tonnen weniger CO2 ausgestoßen – das entspricht dem monatlichen CO2-Ausstoß von 43 PKW.

Fazit

Mit den richtigen Ideen und Anreizen konnte Pohl-Boskamp innerhalb kurzer Zeit sehenswerte Erfolge im Hinblick auf eine „grüne Flotte“ erzielen.

O-Ton/Kundenstimme

„Der Spritspar-Wettbewerb war ein toller Erfolg und hat uns viel Spaß gemacht. Unsere Fahrer sind jetzt zum Thema „Spritsparen“ sensibilisiert, und wir freuen uns über eine nachhaltige CO2-Einsparung und Kostensenkung.“

{ 0 Kommentare… jetzt einen hinzufügen }

Einen Kommentar hinterlassen

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: