Blog

Fuhrparktreff.de

Fundstück der Woche: 20% weniger Fuhrparkkosten

Beim Stöbern im Internet bin ich mal wieder auf ein tolles Angebot gestoßen:
Hier wirbt ein Anbieter mit 20% Einsparpotential bei Auslagerung der Fuhrparkverwaltung.

fundstueck

Wieder ein typisches Beispiel dafür, das hier das Wort „nebenbei“ völlig aus dem Zusammenhang gerissen wird. (Siehe auch hier)

Ich habe oft mit diesen Fuhrparkgrößen zu tun und da wird nichts so nebenbei erledigt. Sicher haben die Fuhrparkverantwortlichen dort noch andere Aufgaben zu erledigen. Das hat aber nichts mit deren Qualität beim Fuhrparkmanagement zu tun.

Beeindruckend finde ich aber vor allem den Satzteil: „nicht selten liegen die direkten Einsparpotentiale bei mehr als 20% pro Jahr.“

Glauben Sie das?
20% der jährlichen Fuhrparkkosten bei gleichbleibender Fuhrpark-Leistung bedeudet ja letzendlich

  • 1/5 Kraftstoffeinsparung,
  • 1/5 weniger Reparaturkosten
  • 1/5 weniger Unfallkosten
  • 1/5 geringerer Wertverlust, Leasingraten..
  • 1/5 weniger Steuer, Versicherung…
  • 1/5 geringere Verwaltungskosten
  • 1/5 weniger Pflegekosten, Staßengebühren

(Natürlich alles im  Durchschnitt gesehen)

Ich bin ehrlich gesagt ein bischen neidisch auf so viel Einsparpotential und frage mich ernsthaft, ob es wirklich Fuhrparks gibt die so blind gemanagt werden. Und wenn man den Satz genauer liest, so ist da auch noch die Rede von „nicht selten“. Also dann doch eher oft?

Also Eure Kommentare bitte: Wer glaubts?

0 comments…

Leave a Comment