Blog

Fuhrparktreff.de

Was muss eine Flottenmanagement Software können?

Eine Flottenmanagement Software unterstützt die Fuhrparkverwaltung beim Tagesgeschäft und hilft die Kosten nachhaltig zu senken. Eine gute Fuhrparksoftware sollte intuitiv und einfach zu bedienen sein. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Benutzer die Software auch wirklich einsetzen.

Eine Flottenmanagement Software senkt den Verwaltungsaufwand und schafft Klarheit

Neben der Senkung des Verwaltungsaufwands steht die Kostenkontrolle des Fuhrparks im Vordergrund. Aussagefähige Berichte informieren den Fuhrparkmanager über die aktuelle Situation und helfen Auffälligkeiten rechtzeitig zu entdecken. Jeder gefahrene Kilometer verursacht Kosten, welche stetig überwacht werden müssen.

Geht man von 1-2 Rechnungsbelegen pro Fahrzeug und Woche aus, so entstehen pro Jahr zwischen 50 und 100 Rechnungen pro Fahrzeug. Um Fuhrparkdaten schnell und sicher verarbeiten zu können, sind Schnittstellen erforderlich. Diese sorgen dafür, dass beispielsweise Tankdaten rasch in die Fuhrparksoftware eingelesen werden können. Der Arbeitsaufwand läßt sich mit einer geeigneten Flottenmanagement-Lösung deutlich reduzieren.

Empfehlenswert sind auch Funktionen wie eine Terminverwaltung, Schadensabwicklung, Bußgeldverwaltung, Vertragsübersichten, Dokumentenverwaltung und Laufleistungsanalysen. Wer Poolfahrzeuge verwaltet, für den kann auch ein Belegungsplan sehr vorteilhaft sein, um den Überblick zu behalten.

 

 

Comments on this entry are closed.